Böse Transfer-Panne: FC Bayern verkauft aus Versehen kompletten Kader an Erzgebirge Aue

Weil Karl-Heinz Rummenigge sich am Computer verklickt hat, ist dem FC Bayern München am Montag die größte Transfer-Panne in der Geschichte des deutschen Fußballs unterlaufen: Der Vorstandvorsitzende setzte versehntlich kurz vor Ablauf der offiziellen Wechselfrist den kompletten Kader des Rekordmeisters auf die Wechsel-Liste. Experten gehen davon aus, dass er unwissentlich die SHIFT-LOCK-Taste (Umschaltsperre) gedrückt hatte.

Dem FC Bayern München ist am Montag die größte Transfer-Panne in der Geschichte des deutschen Fußballs unterlaufen.

Dem FC Bayern München ist am Montag die größte Transfer-Panne in der Geschichte des deutschen Fußballs unterlaufen.

Zweitligist Erzgebirge Aue reagierte am schnellsten und sicherte sich die Dienste der Mannschaft des Triple-Siegers für einen symbolischen Euro. Laut der DFL (Deutsche Fußball Liga) sei das entsprechende Fax fristgerecht eingegangen.

„Ich freue mich über diese Transfers. Man wird sehen, ob sich die Spieler langfristig bei uns durchsetzen können“, erklärte Aue-Coach Falko Götz auf der Homepage des Klubs.

Den folgenschweren Fehler bemerkte man beim FC Bayern erst spät. Mit der Verpflichtung der gesamten „Trainingsgruppe 2“ der TSG 1899 Hoffenheim sowie dem Österreicher Paul Scharner konnten die Münchener nur geringfügige Schadensbegrenzung betreiben.

„Dieser Fehler tut mir unglaublich Leid. Wir müssen sehen, ob wir am nächsten Samstag gegen Hannover überhaupt eine Mannschaft zusammmenbekommen. Ansonsten stehen Paul und ich natürlich bereit“, sagte Pechvogel Rummenigge etwas zerknirscht.

Für den Bayern-Boss mag es tröstlich sein, dass sein Klub nicht der einzige ist, der am letzten Wechsel-Tag eine peinliche Posse lieferte: Real Madrid wurde zeitgleich Opfer trickreicher Transfer-Betrüger.

Die „Königlichen“ mussten am Ende 100 Millionen Euro für einen britischen Kicker überweisen. Die Fußballwelt hält sich vor Lachen den Bauch.

(Bild: iPhone-SoccerWallpaper / Flickr.com / CC BY 3.0)

 

, , , , , , ,

  • Pingback: FC Bayern Fan Stammtisch - Seite 18 - Lovetalk.de()

  • Fötzchen

    Rummenikke hatte nur einen großen Auftritt: 1986 WM Finale Mexiko City

  • Trainer Baade

    Man kann es dort ja nicht kommentieren, deshalb hier: Sehr schöner Fund, das Kalkofe-Video mit dem fehlenden R. Herrlich, äh, ich meine helich.

  • Mika

    Das mit Real ist ja der Knaller. Aber warum stand das mit den Bayern nicht auf Bild.de. Ein Skandal 🙂

  • Hans im Glück

    naja ich bin kein Bayern Fan, aber lustig fand ich das jetzt auch nicht….. da versucht wohl jemand krampfhaft lustig zu sein…….

  • Jere

    Satire… ach ja kennen manche nich 😛

  • Mr.B

    Der Abschluss war genial 😀

  • Freundchen

    Haha, der letzte Absatz. Realsatire.

  • Chris

    Hammergeil!!!

  • Knut

    Am lustigsten ist das Ende, Real Madrid wurde zeitgleich Opfer trickreicher Transfer-Betrüger, ich lach mich kaputt 🙂

  • andy

    Witzig. Den größten Brüller finde ich aber den Abschluss – Real als Opfer der trickreichen Transferbetrüger 😉

  • bobbel

    wahrscheinlich geht er zum lachen in den keller

  • schmu

    „MUTTI, DER LIBERO – ———-> SPORTSATIRE <———— , NACKTE WEIBER UND SÜSSE KATZENFOTO"

  • Käsekopf

    Soll das in irgend einer weise witzig sein?

    • Max

      Ich musste lachen.

    • Unknown

      ich fand es auch sehr witzig – aber du bist scheinbar wirklich Bayern-Fan – die haben weder Humor noch Geschmack