Schlimme Bilder: Laut einer EU-Verordnung dürfen Bitburger-Flaschen zukünftig nur noch mit solch schockierenden Bildern von regelmäßigen Trinkern verkauft werden. Laut einer EU-Verordnung dürfen Bitburger-Flaschen zukünftig nur noch mit solch schockierenden Bildern von regelmäßigen Trinkern verkauft werden.

Schockbilder jetzt auch auf Bitburger-Flaschen

Laut einer EU-Verordnung darf Bitburger alkoholfrei zukünftig nur noch mit solch schockierenden Bildern von Gewohnheits-Trinkern verkauft werden. Hinweise auf den Etiketten sollen zudem vor übermäßigem Konsum warnen. Es drohen miese Frisuren, Kontrollverlust und im schlimmsten Fall: der VfB Stuttgart. (Bilder: imago, Wikimedia CC BY-SA 2.0 DE)

Mehr
In Sachen Vereinsliebe backt Borussia Dortmund seit Montag kleinere Brötchen. (Grafik: esc/MdL).

BVB ändert Vereins-Motto in „Lass uns Freunde bleiben“

Das war überfällig: Borussia Dortmund hat am Montagmorgen die Konsequenzen aus den aktuellen Entwicklungen gezogen und sich vom Klub-Slogan „Echte Liebe“ verabschiedet. Auf einer außerordentlichen Sitzung entschied sich der Vorstand um BVB-Boss Hans-Joachim Watzke für den angemesseneren Leitspruch „Lass uns Freunde bleiben“. Der Mannschaftsbus wurde bereits umlackiert. „Wir haben festgestellt, dass wir auch nur ein […]

Mehr
Auch BVB-Star Hans-Joachim Watzke liebäugelt offenbar mit einem Wechsel zum FC Bayern München. (Bild-Collage: MdL)

Hans-Joachim Watzke angeblich vor Wechsel zum FC Bayern

Nach Mats Hummels verpflichtet der FC Bayern München wohl den nächsten Hochkaräter von Borussia Dortmund: Laut dem Nachrichtenportal transfergossip24.to wird BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke zur kommenden Saison gemeinsam mit Hummels zum Rekordmeister wechseln. „Wenn ich den BVB verlassen sollte, könnte es wohl Richtung Bayern gehen“, sagte Watzke vage. Der 59-Jährige soll dort einen Vierjahreskontrakt als „Frühstücksdirektor […]

Mehr
Pannen- statt Premium-Flotte: Bei den Leistungsdatendes VfL Wolfsburg wurde frech getrickst. (Bild: imago)

Nur Platz zehn im Praxis-Test

Nächster Rückschlag für Volkswagen: Nach dem Manipulationsskandal um hunderttausende Diesel-Fahrzeuge, musste der Autokonzern am Montag auch den gesamten Profi-Kader des VfL Wolfsburg zurückrufen. Grund sind dreiste Schummeleien bei den Leistungsdaten. Die nach Werksangaben angebliche Premium-Flotte landet im Praxis-Test nur auf Rang zehn – hinter der Billig-Konkurrenz aus Ingolstadt. Probleme gibt es offenbar bei allen Wolfsburger […]

Mehr