Seltsam: BVB-Boss Watzke sucht dringend 72-Jährigen mit Schäferhund

Nach dem 1:1 der Dortmunder im Heimspiel gegen APOEL Nikosia sucht BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke auf der Vereins-Homepage plötzlich nach einem „72-Jährigen mit Schäferhund“.

Noch rätseln die Dortmund-Fans darüber, was wohl hinter der geheimnisvollen Annonce von Hans-Joachim Watzke stecken mag. (Bild: imago)

Noch rätseln die Dortmund-Fans darüber, was wohl hinter der geheimnisvollen Annonce von Hans-Joachim Watzke stecken mag. (Bild: imago)

Besondere Vorkenntnisse sind laut der Annonce nicht nötig. Lediglich etwas Erfahrung als Fußball-Trainer und Kenntnisse in „mehr als einem Spielsystem“, wie es dort heißt. Leichte, altersbedingte körperliche Beschwerden, wie beispielsweise Nasenbluten, seien kein Problem. Das Halten mehrerer Haustiere sowie das ausgiebige Plaudern darüber auf Pressekonferenzen sind sogar „unbedingt erwünscht“.

Wer so jemanden kenne, der Lust auf eine „spannende Herausforderung bei einem künftigen Europa-League-Ausscheider“ habe, solle sich umgehend unter hajohejabvb@yahoo.de melden.

Unter allen Tippgebern verlost Borussia Dortmund eine holländische 4-3-3-Formation (gebraucht).

, , , , ,