Pigment-Störung: Tim Wiese droht Wrestling-Aus

Gezeichnet: Wrestling-Newcomer Tim Wiese droht wegen Pigment-Störungen das Karriere-Ende.

Gezeichnet: Wrestling-Newcomer Tim Wiese droht wegen Pigment-Störungen das Karriere-Ende. (Bild: imago)

Schlimme Nachricht für Wrestling-Newcomer Tim Wiese: Der ehemalige Nationaltorwart ist am Freitag überraschend durch den Medizincheck der WWE (World Wrestling Entertainment) gefallen. Die Ärzte diagnostizierten bei dem 32-Jährigen vereinzelte Hautblässe und tückische Pigment-Störungen.

Bereits am Tag zuvor hatte Wiese eine Bräunungseinheit in Jacqueline’s Sun Tropez“ schon nach dreieinhalb Stunden vorzeitig abbrechen müssen. Erst vor wenigen Tagen war der beliebte Athlet nach einer auskurierten Klappstuhlzerrung wieder ins Training zurückgekehrt. Nun droht ihm mindestens das Saison-Aus.

Die Wrestling-Szene reagierte mit Entsetzen auf die Diagnose: „Shocking! Get well soon TIM“, schrieb etwa Ring-Legende Hulk Hogan auf Twitter.

Wiese selbst verkündete auf seiner Homepage ebenso optimistisch wie kämpferisch: „Keine Sorge! Bei der Wrestlemania im März ist mein Teint wieder bei 100 Prozent!“

Experten halten dies allerdings für unrealistisch: Selbst bei einem optimalen Therapie-Verlauf rechnen die Ärzte mit einer mindestens viermonatigen Selbstbräuner-Reha.

Für Wiese gilt deshalb, dass er keine Zeit verlieren darf: Schon am Samstag will er sich in Santa Barbara von den US-Spezialisten Siegfried und Roy behandeln lassen.

, , , , , ,